VAN HALEN Live-Album - Tokyo Dome In Concert

Der Frühling wird rocken! Mit einer gnadenlos packenden Live-Show aus dem Jahr 2013 und den remasterten Versionen der ersten sechs VAN HALEN-Alben überrascht die Band aus Kalifornien ihre Fans im kommenden Frühjahr.

Vom: 19. März 2015 | Autor: Dennis Hahn

Bereits Ende März erscheint das erste VAN HALEN Live-Album mit Original-Sänger David Lee Roth! Die Aufnahme entstand am 21. Juni 2013 im berühmten Tokyo Dome während einer Japan-Tour und enthält Songs aus allen sieben VAN HALEN-Alben an denen David Lee Roth mitwirkte!

Das Live-Album präsentiert die elektrisierende Performances von Sänger David Lee Roth, Gitarrist Eddie van Halen, Drummer Alex Van Halen und dem 2006 dazu gestoßenen Bassisten Wolfgang Van Halen, dem Sohn von Gitarrist Eddie. Unter anderem sind auf dem Album packende Live-Versionen von klassischen VAN HALEN-Hymnen wie Dance The Night Away, Beautiful Girls, And The Cradle Will Rock…, Unchained und Everybody Wants Some sowie kraftvolle Versionen von Tattoo, She’s The Woman und China Town aus dem jüngsten Studio-Album A Different Kind Of Truth (2012) zu hören. Tokyo Dome In Concert erscheint als Doppel-CD, als 4-LP-Set auf 180g Vinyl und zum Download!

Van Halen – Runnin’ With The Devil (Live) [Official Audio]:

Mit dem Debüt-Album Van Halen erfanden VAN HALEN den Sound des Hardrock neu. Eddie Van Halens Finger-Tapping auf dem Intro Eruption war in dieser Form eine echte Innovation und gehört heute zur Grundausbildung des Metal- und Hardrock-Gitarristen. Das Album wurde zu einem 11-Song starken Rock-Manifest und gilt immer noch als eines der besten Debüt-Alben der Rockgeschichte. Van Halen nahm das Publikum im Sturm: Songs wie Runnin‘ With The Devil, Ain’t Talkin‘ ‘Bout Love, Jamie Cryin‘ und natürlich die wahnwitzig kraftvolle Version des Kinks-Klassikers You Really Got Me zählen zu den meistgespielten Songs im Rock-Radio. Fünf Alben und sechs Jahre später erschien ein weiterer Höhepunkt der Bandgeschichte: 1984 enthält ebenfalls eine ganze Reihe von heute legendären Hits, etwa die weltweite #1 Jump, Panama und Hot For Teacher. Beide Alben, Van Halen und 1984, definierten den Sound einer ganzen Generation: Jedes von ihnen wurde über 10 Millionen Mal verkauft und erhielten eine Diamant-Auszeichnung der RIAA!

Die remasterten Versionen von Van Halen und 1984 erscheinen ebenfalls am 27. März jeweils als CD, 180g-Vinyl und als Download und stammen aus einer ganzen Serie von remasterten Alben, die ebenfalls in diesem Frühjahr erscheinen werden. Jüngst sichtete die Band die originalen Mastertapes der ersten sechs VAN HALEN-Alben Van Halen (1978), Van Halen II (1979), Women And Childen First (1980), Fair Warning (1981), Diver Down (1982) und 1984 (1983) (alle mit Roth als Sänger), die Toningenieur und Mastering-Fachmann Chris Bellman in den Bernie Grundmann Mastering Studios neu bearbeitete. Um den Originalsound authentisch wiederzugeben, arbeitete er mit originalen Viertelzoll-Bändern.

Eine Deluxe-Collection von Tokyo Dome In Concert erscheint im Gesamtpaket mit den brandneu remasterten Alben Van Halen und 1984, den beiden dynamischsten und erfolgreichsten Alben der Band. Die aufwendig gestaltete Box ist als 4CD-Set, als 6LP-Set auf 180g Vinyl und zum Download erhältlich.

Tracklisting Tokyo Dome In Concert

2CD / 4LP / Download

Track Listing:
“Unchained”
“Runnin’ With The Devil”
“She’s The Woman”
“I’m The One”
“Tattoo”
“Everybody Wants Some!!”
“Somebody Get Me A Doctor”
“Chinatown”
“Hear About It Later”
“(Oh) Pretty Woman”
“Me & You” (Drum Solo)
“You Really Got Me”
“Dance The Night Away”
“I’ll Wait”
“Cradle Will Rock”
“Hot For Teacher”
“Women In Love”
“Romeo Delight”
“Mean Street”
“Beautiful Girls”
“Ice Cream Man”
“Panama”
“Eruption”
“Ain’t Talkin’’Bout Love”
“Jump”

Van Halen – Van Halen (Remastered)
Runnin’ With The Devil
Eruption
You Really Got Me
Ain’t Talkin’ ‘Bout Love
I’m The One
Jamie’s Cryin’
Atomic Punk
Feel Your Love Tonight
Little Dreamer
Ice Cream Man
On Fire

Van Halen - 1984 (Remastered)
1984
Jump
Panama
Top Jimmy
Drop Dead Legs
Hot for Teacher
I'll Wait
Girl Gone Bad
House of Pain

Von: Dennis Hahn


Galerie


Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Spirit - Depeche Mode
  2. ./. - Ed Sheeran
  3. Bibi & Tina - Tohuwabohu total - Capital Bra
  4. Glück ist leicht - Das Beste von 2006-2016 - Roger Cicero
  5. Blossom - Milky Chance
  6. Die bunte Seite der Macht - SDP
  7. More Life - Drake
  8. Human - Rag'n'Bone Man
  9. 30 - The Ultimate Best of Collection - Fury In The Slaughterhouse
  10. Guten Morgen Freiheit - Yvonne Catterfeld

Ähnliche Artikel

David Garrett - Explosive - Die neue Tour der Superlative               (C)Foto: BerlinMagazine.de

24. April 2017

David Garrett - EXPLOSIVE Live! - Zusatzshow im April 2017

Rock meets Classic 2017 – Ein alljährliches Treffen der Rock-Legenden     (C)Foto: BerlinMagazine.de

02. April 2017

Rock meets Classic 2017 – Ein alljährliches Treffen der Rock-Legenden

 Jean-Michel Jarre - Der Klang-Zauberer - Open Air Show in Berlin

31. März 2017

Jean-Michel Jarre - Der Klang-Zauberer - Open Air Show in Berlin

 Weezer - Die Collegerock-Epigonen kommen nach Berlin

30. März 2017

Weezer - Die Collegerock-Epigonen kommen nach Berlin

Marteria - Roswell - Erste Single Aliens vom dem neuen Album                     (C)Foto: Paul Ripke

30. März 2017

Marteria - Roswell - Erste Single Aliens vom dem neuen Album


Schließen
«
»