Status Quo - Tourstart 2019 in Berlin - Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören

Über ein halbes Jahr hatten sich Status Quo um Frontmann Francis Rossi, der in der letzten Woche 70 Jahre geworden ist, eine Pause gegönnt, was für die Band schon echt lange ist. Was die gut 2.000 Fans gestern im Tempodrom in Berlin zum Tourstart 2019 zu sehen und hören bekamen, war das gewohnte Boogie-Power-Rock Feuerwerk, mit unglaublicher Energie, viel Spielfreude und einigen Überraschungen.

Vom: 04. Juni 2019 | Autor: Dennis Hahn

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Gestern war es mit 34 Grad sehr heiss in Berlin. Dennoch hatten es gut 2.000 Fans ins Tempodrom geschafft und waren in freudiger Erwartung eine Band zu sehen, die zu den langlebigsten und beständigstens britischen Bands gehört. Seit über 50 Jahren auf Tour, über 100 Millionen verkaufte Tonträger. 2016 gab es mit dem Tod von Sänger, Gitarrist und Gründungsmitglied Rick Parfitt einen Schock für die Briten. Erst wollten sie kürzer treten und die elektrischen Gitarren ganz an den Nagel hängen, doch daraus wurde nichts. Und wer die Show zum Tourstart 2019 gestern im Tempodrom in Berlin miterlebt hat, kann auch voll und ganz sagen: Zum Glück!

Status Quo 2019, das sind Frontman und Gründsmitglied Francis Rossi, der zwar in der letzten Woche seinen 70. Geburtstag feierte (welcher von dem Fans auch mit einem kurzen Geburtstagssong bedacht wurde), aber alles andere wie ein Opa auf der Bühne wirkt. Mit dabei schon seit Ende der 70er Jahr auch Andy Bown an den Keyboards, Gitarre und der Mundharmonika. Sowie Bassist John "Rhino" Edwards der nun auch schon seit 1986 mit auf Tour ist. Dazu die beiden "jungen Wilden" um Drummer Leon Cave (seit 2013) und Richie Malone, der seit dem Tod von Rick Parfitt 2016 den schweren Part des Rythmus-Gitarren-Bollwerks übernommen hat.

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Nach dem sympathischen Support Jimmy Gee aus Berlin, der mit Akustikgitarre und Witz versuchte die Berliner "aufzuheizen", ging es dann pünktlich um 21 Uhr mit dem Hauptact los. Licht aus und das bekannte "The Drone" Intro an, quasi die Einmarschmusik der Band. Diese wurde begeistert begrüßte und von der ersten Sekunde an, war nicht nur das strahlen in den Gesichtern der Fans zu sehen auch die Band war nach längerer Pause, bestens gelaunt, voller Energie und legte auch gleich los, der knapp 2stündigen Power-Boogie-Rock´n Roll-Show.

Opener an diese Abend, wie könnte es anders sein, Caroline. Richie Malone macht zugegeben eine super Job, auch wenn es schwer ist eine Rythmus-Legende wie Rick Parfitt zu ersetzen. Er haute die Riffs nur so in die Gitarre und der Rock´n Roll Abend nahm seinen Lauf.

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Was Status Quo an diesem Abend ablieferten, war Rock´n Roll Music pur, ohne viel drum herum, ohne all zu viel zu quatschen, auch wenn die Witze und die unglaubliche charmante und charismatische Art von Francis Rossi noch mehr zu guten Laune an diesem Abend betrugen. Was bei der Band aus der UK aber zählt, ist die Musik, die durchdringenden, Gitarren, eine sehr power- und druckvoller Sound und jede Menge Spaß, den man an den Gesichtern ablesen konnte.

Die Setlist bot viel altbewertes, Songs wie Something 'bout You Baby I Like, Backwater oder Rain, die nur so knallten und die Stimmung schnell ansteigen liesen. Aber auch zwei Überraschungen hat die Band, die nicht unbedingt würde dynamische Setlisten bekannt ist, mit im Gepäck: Zwei nagelneue, bisher nie live gespielte Songs: Liberty Lane und Cut Me Some Slack. Man könnte sagen, klassische Quo-Nummer, mit tollen Riffs, dem gewissen Grove und Gute-Laune-Faktor.

Die Gesangparts haben sich nach dem Tod von Rick Parfitt verlagert, so übernimmt John Edwards auch mal öfters das Mikro und auch "Neuzugang" Richie Malone wagt sich inzwischen an den gesanglichen Part.

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Der Sound an diesem Abend ist prächtig, druckvoll und klar, die Band gut gelaunt, spaßig und inzwischen auch super eingespielt. Das Publikum bester Stimmung, es wird geklascht und gerockt, die Luftgitarren rausgeholt und zu Songs wie Hold You Back, Roll Over Lay Down oder natürlich dem Klassiker Down Down einfach nur abgerockt!

Am Ende dürfen natürlich auch Hits wie "In the Army Now", "Whatever you Want" und "Rockin All Over The World" nicht fehlen. Als Rausschmeißer und Zugabe gibt es dann noch "Don´t waste my time" und "Bye Bye Johnny". Am Ende stehen gut 2 Stunden Rock-Party auf dem Zettel, mit einer Band, die hoffentlich noch lange nicht Schluss machen wird und so auch das Erbe von Rick Parfitt hochhalten wird und noch viele tausenden Fans zeigen wird, was mach auch nach 50jähriger Bandgeschichte und mit 70 Jahren noch für ein Konzert abliefern kann. Danke Status Quo, Bye Bye und bis bald wieder in Berlin!

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Setlist:
Caroline
Something 'bout You Baby I Like
Rain
Little Lady
Backwater
Softer Ride
Beginning of the End
Hold you back
Cut Me Some Slack
Liberty Lane
Proposing Medley
Mystery Song
Oriental
In the Army Now
Roll over Lay Down
Down Down
Whatever you want
Rockin all over the world
———
Dont Waste my Time
Bye bye Johnny

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören (C)Foto:BerlinMagazine.de

Von: Dennis Hahn


Galerie

Status Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.deStatus Quo -Tourstart in Berlin- Wer so rockt, sollte auch nicht aufhören  (C)Foto:BerlinMagazine.de

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Hasso - KC Rebell
  2. Moasik - Andrea Berg
  3. Lass uns fliegen - Die Schlagerpiloten
  4. Map of the Soul: Persona - BTS
  5. CB6 - Capital Bra
  6. Honk - The Rolling Stones
  7. When we are fall asleep, Where do we go? - Billie Ellish
  8. Alles oder Dich - Roland Kaiser
  9. Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36 - Die Toten Hosen
  10. Irgendwie Anders - Wincent Weiss

Ähnliche Artikel

Pyronale -Best of Six- Kräftemesse der Königsklasse der Feuerwerkskunst (C)Foto: Sven Darmer, DAVIDS

17. August 2019

Pyronale 2019 - Best of Six - Kräftemesse der Königsklasse der Feuerwerkskunst

Don Felder - American Rock ‘N‘ Roll Tour - Ehemaliges Mitglied der Eagles live (C)Foto: Veranstalter

17. August 2019

Don Felder - American Rock ‘N‘ Roll Tour - Ehemaliges Mitglied der Eagles live

Kiefer Sutherland - Der Hollywood-Star singt im Oktober in Berlin              (C)Foto: Veranstalter

16. August 2019

Kiefer Sutherland - Reckless & Me - Große Nachfrage, größere Location

Liam Gallagher - Ex-Oasis-Frontmann mit neuem Album und live in Berlin          (C)Foto: Coda Berlin

15. August 2019

Liam Gallagher - Ex-Oasis-Frontmann mit neuem Album und live in Berlin

John Diva & The Rockets of Love - Die die Sleaze-Rocker kommen nach Berlin        (C)Foto: Eike Loge

14. August 2019

John Diva & The Rockets of Love - Die die Sleaze-Rocker kommen nach Berlin


Schließen
«
»