Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'Roses

Der Name Saul Hudson wird wohl den wenigsten etwas sagen. Beschreibt man aber die Markenzeichen dieses Mannes, Zylinder & Sonnenbrille & langes lockiges Haar, werden viele gleich sagen: SLASH. Ein Könner an der Gitarre und jemand, der den Rock’n’Roll voll und ganz verkörpert. Gestern war er ohne Axl und Guns n’Roses in der Verti Music Hall in Berlin, dafür mit Myles Kennedy & The Conspirations.

Vom: 05. März 2019 | Autor: Dennis Hahn

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R (C)Foto: BerlinMagazine.de

Erst im vergangenen Sommer stand Slash zusammen mit seinen Mannen von Guns n’Roses im Rahmen ihrer Comeback-Tour im Berliner Olympiastadtion auf der großen Bühne. Gestern war die Bühne nicht so groß in der Verti Music Hall am neuen Mercedes-Benz Platz, aber die Halle dafür ausverkauft und die Leute in freudiger Erwartung auf einen heißen Rock´n Roll Abend!

Für den ersten Temperaturanstieg an diesem Abend sorgten "Bishop Gunn", die ein gutes Warm-up ablieferten. Aber wie meistens, sind die Fans nicht für den Support Act in die Halle gekommen, sondern warteten gespannt, den Guns´n Roses Mitbegründer auf der Bühne zu erleben. Um 21 Uhr war es dann auch soweit: Licht aus, Spots an und ready für gute 2 Stunden Rock-Feuerwerk, mit vielen Hochs und nur wenigen ruhigen Momenten.

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R (C)Foto: BerlinMagazine.de

Seit 2010 ist Slash immer mal wieder "solo" mit Myles Kennedy and The Conspirators unterwegs. Warum er es macht, des Geldes wegen bestimmt nicht, mehr der Freude am Rock´n Roll Lifestyle und um einfach Gitarre zu spielen und wie in diesem Abend auch, tausende durch seine Solis zu begeistern. Das gelang im tatsächlich einige Mal, so auch mit einem mehrmintügien, scheinbar nicht endenden Gitarrensolo, wo er aus sich und seiner Gitarre alles herausholte und die Fans in der Halle so richtig zum Kochen brachte. Generell war die Stimmung an diesem Abend sehr gut, was eben auch an der super Performance der gesamten Band an diesem Abend lag.

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R (C)Foto: BerlinMagazine.de

Die Songsauswahl an diesem Abend war ein gelungener Best-of-Mix aus den drei Conspirators-Studioalben mit einem Schwerpunkt auf der aktuellen Scheibe „Living The Dream“. Zudem gabe es vier Slash-Solowerke und mit „Nightrain“ schaffte es auch ein Coverversion von Guns n’Roses in die Setlist des Abends.

Sänger Myles Kennedy bewies an diesem Abend auch eindrucksvoll und mit traumhaft sicherer Stimme, warum er 2008 im Gespäche für die Reunion der britischen Kultformation Led Zeppelin war (was leider leider nie zustande kam). Auch der Rest der Band mit Gitarre (Frank Sidoris), Bass (Todd Kerns) und Drums (Brent Fitz) machte, wie schon erwähnt, einen geilen Job an diesem Abend. Es gab nur wenige kurze Pausen, ansonsten wurde das Repertoire mit Vollgas absolviert, auf Rock folgte Rock, sehr direkt, ungefilter und pur. Für zwei Slash-Songs fand dann auch Bassist Todd Kerns das Weg ans Mikro, darunter „Doctor Alibi", eine Hommage an den 2015 verstorbenen Motörhead-Chef Lemmy Kilmister.

Mit zwei Zugaben verabschiedeten sich die 5 Rock´n Roller dann im 23 Uhr von den Fans, die dies mit sehr viel Applaus und Begeisterung quittierten. Rock´n Roll never dies heisst es so schön und man kann wirklich hoffen, dass solche Band und großen Macher des Genre uns noch lange erhalten blieben und immer wieder neue und millionen Fans um den Erdball mit ihrer Musik begeistern!

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R (C)Foto: BerlinMagazine.de

Setlist:
The Call of the Wild
Halo
Standing in the Sun
Ghost (Slash song)
Back From Cali (Slash song)
My Antidote
Serve You Right
Boulevard of Broken Hearts
Shadow Life
We're All Gonna Die (Slash song) (Todd Kerns on lead vocals)
Doctor Alibi (Slash song) (Todd Kerns on lead vocals)
The Great Pretender
Wicked Stone
Mind Your Manners
Driving Rain
By the Sword (Slash song)
Nightrain (Guns N’ Roses cover)
Starlight (Slash song)
You're a Lie
World on Fire
Zugabe:
Avalon
Anastasia

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R (C)Foto: BerlinMagazine.de

Von: Dennis Hahn


Galerie

Slash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.deSlash featuring Myles Kennedy - Er kann Rock’n’Roll auch ohne Guns n'R    (C)Foto: BerlinMagazine.de

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Hasso - KC Rebell
  2. Moasik - Andrea Berg
  3. Lass uns fliegen - Die Schlagerpiloten
  4. Map of the Soul: Persona - BTS
  5. CB6 - Capital Bra
  6. Honk - The Rolling Stones
  7. When we are fall asleep, Where do we go? - Billie Ellish
  8. Alles oder Dich - Roland Kaiser
  9. Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36 - Die Toten Hosen
  10. Irgendwie Anders - Wincent Weiss

Ähnliche Artikel

Langer Tag der StadtNatur 2019 -Artenvielfalt von Berlin erleben (C)Foto:Stiftung Naturschutz Berlin

21. Mai 2019

Langer Tag der StadtNatur 2019 - Da kiekste! - Artenvielfalt von Berlin erleben

Introducing Nashville - Energiegeladenen Line-Up von Country-Musikern on Tour  (C)Foto: Veranstalter

21. Mai 2019

Introducing Nashville - Energiegeladenes Line-Up von Country-Musikern on Tour

The Doors - The Final Cut - Biopic über die legendäre Rock´n Roll Band              (C)Foto: Arthaus

21. Mai 2019

The Doors - The Final Cut - Biopic über die legendäre Rock´n Roll Band

Rocketman - Umjubelte Weltpremiere in Cannes - Elton John rockt roten Teppich (C)Foto: Getty Images

19. Mai 2019

Rocketman - Umjubelte Weltpremiere in Cannes - Elton John rockt roten Teppich

Kenny Wayne Shepherds - The Traveler - Mehr Ecken, Kanten und mehr Rock’n’Roll (C)Foto: Mark Seliger

19. Mai 2019

Kenny Wayne Shepherds - The Traveler - Mehr Ecken, Kanten und mehr Rock’n’Roll


Schließen
«
»