Seesaw - Beth Hart & Joe Bonamassa haben den Blues

Was dabei herauskommen kann, wenn sich zwei brillante Musiker zusammentun um Klassiker des Funk, Soul und Blues aufzunehmen, zeigt das zweite Album Beth Hart & Joe Bonamassa mit dem Titel „Seesaw“. Schon auf ihrem ersten gemeinsamen Album “Don’t Explain“ brillierte dieses Duo.

Vom: 24. Mai 2013 | Autor: Dennis Hahn

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Den Anfang macht der Billie Holiday Song “Them There Eyes“. Langsam, viele Bläser, aber dennoch ein guter Einstieg. Aber gleich beim zweiten Song “Close To My Fire“ zeigt Beth Harts was in ihrer und ihrer Stimmte steckt, zudem kommt die bluesige Adern wesentlich besser als der erste Song des Albums rüber.

Song Nr. 3 ist für mich ein absolutes Highlight auf der CD für mich. “Nutbush City Limits“, im Original von Tina Turner, zeigt alles, was in den beiden steckt. Die Riffs knallen nur so, Bonamassa zeigt, was er aus seiner Gitarre rausholen kann und Harts Stimme ist einfach perfekt für diesen Song. Bluesig, rockig und einfach geballte Power.

"I Love You More Than You'll Ever Know" ist ein Song, der einfach wie gemacht für Joe Bonamassa ist und auch seiner eigenen Feder hätte stammen können. Tolle Gitarrenleads zu Beginn des Songs mit einem tollen Flow den ganzen Song über. Weiter geht es mit “Can’t Let Go“, im „Countrysound“ gehalten, auch wieder toll auf Beth Hart zugeschnitten, die hier ganz und gar zeigen kann, dass sie als Sängerin längst dem Soulgenre entwachsen ist.

Auch die restlichen Songs überzeugen voll und ganz, wie das intensive “Miss Lady“ oder das abschließende und ruhige “Strange Fruit“.

Ein weiterer Höhepunkt aus meiner Sicht ist dann auch noch der Aretha Franklin Klassikers “Seesaw“, der von Beth Hart & Joe Bonamassa gründlich aufgefrischt wurde.

Neben der normalen Edition dieses Album gibt es auch noch die „Limited Edition“ mit beigelegter DVD, die eine Making Of zum Album erhält und einen kleinen Einblick in die Aufnahmesessions gibt! Ebenfalls gibt es Videos zu den Songs “Nutbush City Limits“. “Rhymes“ und “Strange Fruit“ zu sehen. Die Videos wurden ebenfalls im Studio aufgezeichnet!

Beth Hart & Joe Bonamassa, ein Duo, von dem wir bestimmt noch mehr hören werden und das sehr gerne!

Von: Dennis Hahn


Galerie

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommtBeth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Hasso - KC Rebell
  2. Moasik - Andrea Berg
  3. Lass uns fliegen - Die Schlagerpiloten
  4. Map of the Soul: Persona - BTS
  5. CB6 - Capital Bra
  6. Honk - The Rolling Stones
  7. When we are fall asleep, Where do we go? - Billie Ellish
  8. Alles oder Dich - Roland Kaiser
  9. Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36 - Die Toten Hosen
  10. Irgendwie Anders - Wincent Weiss

Ähnliche Artikel

The Sweet - Mehr als 50 Jahre auf der Bühne und keine Rockerrente in Sicht (C)Foto: BerlinMagazine

22. Mai 2019

The Sweet - Mehr als 50 Jahre auf der Bühne und keine Rockerrente in Sicht

The Doors - The Final Cut - Biopic über die legendäre Rock´n Roll Band              (C)Foto: Arthaus

21. Mai 2019

The Doors - The Final Cut - Biopic über die legendäre Rock´n Roll Band

Rocketman - Umjubelte Weltpremiere in Cannes - Elton John rockt roten Teppich (C)Foto: Getty Images

19. Mai 2019

Rocketman - Umjubelte Weltpremiere in Cannes - Elton John rockt roten Teppich

Kenny Wayne Shepherds - The Traveler - Mehr Ecken, Kanten und mehr Rock’n’Roll

19. Mai 2019

Kenny Wayne Shepherds - The Traveler - Mehr Ecken, Kanten und mehr Rock’n’Roll

Mandoki Soulmates - Hungarian Pictures – Die Legenden live erleben in Berlin       (C)Foto: Red Rock

16. Mai 2019

Mandoki Soulmates - Hungarian Pictures – Die Legenden live erleben in Berlin


Schließen
«
»