Seesaw - Beth Hart & Joe Bonamassa haben den Blues

Was dabei herauskommen kann, wenn sich zwei brillante Musiker zusammentun um Klassiker des Funk, Soul und Blues aufzunehmen, zeigt das zweite Album Beth Hart & Joe Bonamassa mit dem Titel „Seesaw“. Schon auf ihrem ersten gemeinsamen Album “Don’t Explain“ brillierte dieses Duo.

Vom: 24. Mai 2013 | Autor: Dennis Hahn

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Den Anfang macht der Billie Holiday Song “Them There Eyes“. Langsam, viele Bläser, aber dennoch ein guter Einstieg. Aber gleich beim zweiten Song “Close To My Fire“ zeigt Beth Harts was in ihrer und ihrer Stimmte steckt, zudem kommt die bluesige Adern wesentlich besser als der erste Song des Albums rüber.

Song Nr. 3 ist für mich ein absolutes Highlight auf der CD für mich. “Nutbush City Limits“, im Original von Tina Turner, zeigt alles, was in den beiden steckt. Die Riffs knallen nur so, Bonamassa zeigt, was er aus seiner Gitarre rausholen kann und Harts Stimme ist einfach perfekt für diesen Song. Bluesig, rockig und einfach geballte Power.

"I Love You More Than You'll Ever Know" ist ein Song, der einfach wie gemacht für Joe Bonamassa ist und auch seiner eigenen Feder hätte stammen können. Tolle Gitarrenleads zu Beginn des Songs mit einem tollen Flow den ganzen Song über. Weiter geht es mit “Can’t Let Go“, im „Countrysound“ gehalten, auch wieder toll auf Beth Hart zugeschnitten, die hier ganz und gar zeigen kann, dass sie als Sängerin längst dem Soulgenre entwachsen ist.

Auch die restlichen Songs überzeugen voll und ganz, wie das intensive “Miss Lady“ oder das abschließende und ruhige “Strange Fruit“.

Ein weiterer Höhepunkt aus meiner Sicht ist dann auch noch der Aretha Franklin Klassikers “Seesaw“, der von Beth Hart & Joe Bonamassa gründlich aufgefrischt wurde.

Neben der normalen Edition dieses Album gibt es auch noch die „Limited Edition“ mit beigelegter DVD, die eine Making Of zum Album erhält und einen kleinen Einblick in die Aufnahmesessions gibt! Ebenfalls gibt es Videos zu den Songs “Nutbush City Limits“. “Rhymes“ und “Strange Fruit“ zu sehen. Die Videos wurden ebenfalls im Studio aufgezeichnet!

Beth Hart & Joe Bonamassa, ein Duo, von dem wir bestimmt noch mehr hören werden und das sehr gerne!

Von: Dennis Hahn


Galerie

Beth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommtBeth Hart & Joe Bonamassa – Gemeinsames Album „Seesaw“ kommt

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Alles Oder Nix II - Xatar
  2. Jennifer Rostock bleibt. - Jennifer Rostock
  3. Redemption - Joe Bonamassa
  4. Zwischen den Welten - PUR
  5. Welcome To The Hood - King Orgasmus One
  6. Living The Dream - Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators
  7. Überall zu Hause - Christina Stürmer
  8. The Big Bad Blues - Billy F Gibbons
  9. Schlaftabletten, Rotwein V - Alligatoah
  10. Kamikaze - Eminem

Ähnliche Artikel

Adventskalender 2018 - Tag 13 - Fantasy - Das große Jubiläumsalbum           (C)Foto: Sandra Ludewig

13. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 13 - Fantasy - Das große Jubiläumsalbum

 Heino - ... und Tschüss - Mit dem Abschiedsalbum in den Charts            (C)Foto: Dominik Beckmann

08. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 8 - Heino - ... und Tschüss

Adventskalender 2018 - Tag 7 - Matthias Reim - Meteor Bonus Hits Version         (C)Foto: Sven Sindt

07. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 7 - Matthias Reim - Meteor Bonus Hits Version

 Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                                 (C)Foto: Christie Goodwin

05. Dezember 2018

Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall - Ein Abend, eine Stimme

Adventskalender 2018 - Tag 1 - Rock of Ages Musical                           (C)Foto: Manuel Harlan

01. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 1 - Rock of Ages Musical


Schließen
«
»