Lisa Stansflield - All Around Berlin auf 30 Jahre „Affection“ Jubiläum Tour

Es ist gut 1,5 Jahre her, dass Lisa Stansflield zuletzt in Deutschland gastierte und die Tour war riesiger Erfolg. Sie hatte sich zwar zwischen 2005 und 2014 weitgehend aus dem Musik-Biz zurückgezogen, aber vergessen hat man sie nie, denn sie ist ein Klassiker des britischen Blue-Eyed-Soul mit einer Stimme, die man nie vergisst. Auch in Berlin am Samstag wurde 30 Jahre Affection gefeiert.

Vom: 03. Dezember 2019 | Autor: Dennis Hahn

Lisa Stansflield - All Around Berlin auf 30 Jahre „Affection“ Tour (C)Foto: Kate Garner / Sony Music

Lisa Stansflield - All Around Berlin auf 30 Jahre „Affection“ Tour (C)Foto: Kate Garner / Sony Music

Das Tempodrom am Samstag in Berlin war gut gefüllt, wenn auch gerade der Innenraum nicht ausverkauft. Aber immerhin war dieser nicht bestuhlt, so dass die Fans ganz nah an die Bühne und an ihren Star herankamen.

Die Karriere von Lisa Stansflied begann 1989 mit ihrem Debüt-Album „Affection“ und dem Smash-Hit „All Around The World“. Die Nachwirkungen sind bis heute da und lieses die Sängerin damals aus dem Stand zum Weltstar werden. So war das Konzert auch gleichzeitig ein Jubiläum, das 30. Jubiläum des „Affection“-Album, auf dem noch einige Klassiker zu finden sind. Nach der Vorband ging dann gegen viertel vor Neun das Saallicht aus und gleich Musiker enterten die Bühne: Schlagzeuger, Percussionist, Gitarrist, Bassist, Trompeter, Querflötenspieler, Saxophonist, Backroundsänger und gleich zwei Keyboarder. Die Band legte dann auch gleich los, langsam aber goovig und dann kam Lisa Stansfield unter Applaus auf die Bühne.

Los ging es mit dem Titelsong die Jubiläumsabend "Affection". Und von Beginn an merkte an, sie trägt ihren Spitznamen "British Queen of White Soul" nicht umsonst. Ihr Stimme ist nach wie vor grandios und wurde gefühlt an dem Abend immer stärker. Ihr letztes Konzert fand im wesentlich kleineren Admiralspalast statt. Insofern war es zumindest an diesem Abend positiv, dass der Innenraum nicht bestuhlt war, was durchaus zu einer besseren Stimmung von Anfang an beitrug, es wurde getanzt und geschwoft.

Seit den 80er Jahren hat die Britin mehr als 20 Millionen Platten verkauft und konnte gleich zwei ihrer Alben in Deutschland in den Top Ten platzieren. Wir schon anfangs beschrieben, könnte sie sich dann eine mehrjährige, musikalische Pause und wirkte in mehreren Filmen mit. Erst im vergangenen Jahr gelingt ihr mit dem Album "Deeper" ein durchaus hörenswertes Comeback, auch wenn es kein Song in das Programm des Abends schaffte. Hier stand klar das Erfolgalbum "Affection" im Focus.

Zu den Höhepunktenan diesem Abend zählen der lyrisch anspruchsvolle Song „Hurt People Hurt People“ aus dem Jahre 2015 und das sehr stark interpretierte Aretha-Franklin-Cover „(You Make Me Feel Like) A Natural Woman“. So und so steigerte sie die Show und die Stimmung von Song zu Song. Immer mehr Energie baute sich auf, die Stimme von ihr schien stärker zu werden und dieses Feeling schwappte auch auf die Fans über, die immer mehr interagierten, klatschten, mitsangen und einfach feierten.

Viele ihrer Songs sind einfach zeitlos und es gab ein wahres Hitfeuerwerk: Hit „The Way You Want It“, „This is the Right Time“ und natürlich „The Real Thing“. Und natürlich war auch der Welterfolg von Lisa Stansfields in der Setlist: „All Around the World“. Hier demonstrierten die Zuschauer absolute Textsicherheit und sagen den Refrain mit voller Inbrunst mit. Klar ist Stansfield auch keine 30 oder 40, dennoch wirkt sie nocht sehr jung, ist locker gekleidet und versprüht mit ihren nun 52 Jahr eine große Authentizität und Natürlichkeit zugleich.

Für viele war es an diesem Abend eine kleine Zeitreise zurück in vergangene Jahrzehnte, eine Reise "Around The World", mit Hits die auch in in 20 Jahre noch überleben werden. Ob Lisa Stansfield selbst noch in 20 Jahren auf der Bühne stehen wird, bleibt abzuwarten. Aber so gut gelaunt und vital, sollte sie uns zumindest noch einige Jahre erhalten bleiben.

Setlist
Affection
Mighty Love
Sincerity
The Way You Want It
This Is the Right Time
The Love in Me
My Apple Heart
When Are You Coming Back?
Poison
Wake Up Baby
You Can't Deny It
Big Thing
All Around the World
The Real Thing
What Did I Do to You?
Never Ever
People Hold On
- Zugabe:
Live Together

Von: Dennis Hahn


Galerie

Lisa Stansflield - All Around Berlin auf 30 Jahre „Affection“ Tour (C)Foto: Kate Garner / Sony Music

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Santiano - MTV unplugged
  2. The Cure - Curaetion 25 Anniversary
  3. Tim Bendzko - Filter
  4. Captial Bra & Samra - Berlin lebt 2
  5. Alter Bridge - Walk the Sky
  6. Sarah Connor - Herz Kraft Werke
  7. Seeed - Bam Bam
  8. Jethro Tull - Stormwatch
  9. Sido - Ich & keine Maske
  10. Kummer - Kiox

Ähnliche Artikel

Adventskalender - Alle Jahre wieder sagt BerlinMagazine.de DANKE (C)Foto: BerlinMagazine.de

07. Dezember 2019

Der BerlinMagazine.de Adventskalender 2019 - Alle Jahre wieder...

Adventskalender 2019 - Tag 7 - Improtheater Paternoster - Kriminaldinner (C)Foto: Reiner Freese x21.

07. Dezember 2019

Adventskalender 2019 - Tag 7 - Improtheater Paternoster - Kriminaldinner

Adventskalender 2019 - Tag 5 - Magic Shadows - Das Schatten-Spektakel              (C)Foto: Catapult

06. Dezember 2019

Adventskalender 2019 - Tag 6 - Magic Shadows - Das Schatten-Spektakel

Adventskalender 2019 - Tag 5 - Flashdance                       (C)Foto: Axel Heimken

05. Dezember 2019

Adventskalender 2019 - Tag 5 - Flashdance - Das Lebensgefühl der 80er

Adventskalender 2019 - Tag 4 - Stomp - Unerreichte Klangperformance        (C)Foto: Steve McNicholas

04. Dezember 2019

Adventskalender 2019 - Tag 4 - Stomp - Unerreichte Klangperformance


Schließen
«
»