Lisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in Berlin

Sie ist die "White Queen of Soul". Lisa Stansfield entführte gestern die Fans im Berlin Admiralspalast in die 90er Jahre. Das war die Zeit, in der ihre außergewöhnliche Karriere begann. Erst sah alles in der der nahezu ausverkauften Location noch sehr ruhig aus, aber das sollte sich schnell ändern.

Vom: 27. Mai 2014 | Autor: Dennis Hahn

Lisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in Berlin

Lisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in Berlin

Nach einem kurzen Intro und mit etwa 20 Miunten Verspätung (ob das jetzt an der Diva lag, lassen wir mal außen vor) stand sie dann auf der Bühne und von der ersten Sekunde zog sie auch das Publikum in ihren Bann, dass sich auch nicht auf den Sitzen halten konnte und von Anfang an mittanzte, mitklatschte und einfach den Soul in sich entdeckte.

Tolle Melodien, satter Groove, viel Gefühl. So in etwa könnte man das "Geheimrezept" von Lisa Stansfield Musik zusammenfassen. Acht Jahre war sie nun nicht mehr auf Tour durch Deutschland und ganze zehn Jahre sind zwischen ihrem aktuellen Album "Seven" und "The Moment" aus dem Jahre 2004 vergangen. Sie konzentrierte sich in den letzten Jahr mehr auf die Schauspielerei und lies den "neuen Soul-Princesses" wie Amy Winehouse, Adele oder Duffy den Vortritt.

Umso größer schien gestern die Freude in Berlin, dass sie zurück auf der Bühne ist und das macht, was sie doch am besten kann: Singen und das mit voller Power, viel Leidenschaft und eben den gewissen Soul in der Stimme.

Das Publikum das vor allem Menschen aus der Altergruppe 40 bis 60 Jahre bestand, schien wirklich jeden Titel zu kennen und so wurde fröhlich und ausgelassen mitgeträllert und geroovt, wie ich es bisher selten im Admiralspalast erlebt habe. In diesem Fall hätte man vielleicht auch mal in Bestuhlung entfernen können, um dem Publikum noch mehr Bewegungsfreiheit für eine ausgelassene Soul-Party zu liefern.

Die 1966 in Manchester geborene Engländerin entdeckte schon früh ihre Leidenschaft für die Bühne. 1980 stellte sich Lisa auf Nachtclub-Bühnen bei Talentwettbewerben und schon ein Jahr später mit 15 folgte erste Single "Your Alibis". Die nun 48-jährige Künstlerin bot an diesem Abend einen Mix aus Titeln ihren neuen Albums „Seven“, sowie natürlich einen musikalischen Abriss ihrer besten Songs aus den 90er Jahren. So durfte natürlich auch zum Ende hin nicht ihr Superhit "All Around the World " fehlen und einige Songs aus dem Album "Affektion", dass ihr zu Weltruhm verhalf.

Aber auch die Songs aus ihren Comeback-Album "Seven" kamen an diesem Abend gut an in Berlin, was auch an dem Mix aus retro und modern liegen mag, der eine Brücke zwischen den 80er/90er Jahren und der Gegenwart spannt, begleitet von Topmusikern wie John Robinson und Jerry Hey, die auch schon Michael Jackson für seine Alben "Off The Wall", "Thriller" und "Bad" verpflichtete.

Fazit: Ein wirklich außergwöhnlicher Abend im Admiralspalast in Berlin, mit fantatischer und ausgelassener Stimmung und einer Lisa Stansfield in Topform, der man ihr "Alter" nicht ansieht, die noch immer den Soul in der Stimme hat, knapp 2 Stunde groovte und einfach für große Begeisterung sorgte.

Setlist:
Can't Dance
Set Your Loving Free
The Real Thing
Stupid Heart
So Be It
8-3-1
Make Love To Ya
Change
The Crown
Time to Make You Mine
Picket Fence
What Did I Do To You
People Hold On
Someday (I'm Coming Back)
Conversation
Never, Never Gonna Give You Up (Barry White cover)
Carry On
All Around The World
The Rain
Encore:
Love Can
Live Together

Von: Dennis Hahn


Galerie

Lisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in BerlinLisa Stansfield: Back to the 90´s mit viel Power und Soul in Berlin

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Hasso - KC Rebell
  2. Moasik - Andrea Berg
  3. Lass uns fliegen - Die Schlagerpiloten
  4. Map of the Soul: Persona - BTS
  5. CB6 - Capital Bra
  6. Honk - The Rolling Stones
  7. When we are fall asleep, Where do we go? - Billie Ellish
  8. Alles oder Dich - Roland Kaiser
  9. Zuhause Live: Das Laune der Natour-Finale plus Auf der Suche nach der Schnapsinsel: Live im SO36 - Die Toten Hosen
  10. Irgendwie Anders - Wincent Weiss

Ähnliche Artikel

P!NK - Sie schwebt durchs Olympiastadion Berlin und ist dabei F**kin' Perfect (C)Foto:BerlinMagazine

14. Juli 2019

P!NK - Sie schwebt durchs Olympiastadion Berlin und ist dabei F**kin' Perfect

Classic Open Air 2019 - Hits und Stars auf dem Gendarmenmarkt Berlin                 (C)Foto: DAVIDS

05. Juli 2019

Classic Open Air 2019 - Wir haben Tickets für das Klassik-Spektakel für euch

Stray Cats - Rock´n Roll, Petticoats, Schmalzlocken und super Stimmung in Berlin

05. Juli 2019

Stray Cats - Rock´n Roll, Petticoats, Schmalzlocken und super Stimmung in Berlin

Def Leppard with Special Guest Europe - Power-Rock im Doppelpack           (C)Foto:BerlinMagazine.de

03. Juli 2019

Def Leppard with Special Guest Europe - Power-Rock im Doppelpack begeistert Fans

Toto - 40 Trips Around The Sun - Trotz Hitze wie in Africa rockten sie Berlin (C)Foto:BerlinMagazine

30. Juni 2019

Toto - 40 Trips Around The Sun - Trotz Hitze wie in Africa rockten sie Berlin


Schließen
«
»