Heute bin ich Blond - Eine mutige, junge Frau beim Kampf gegen den Krebs

Sophie, gespielt von Lisa Tomaschewsky, hat gerade angefangen zu studieren, als die Diagnose Krebs schlagartig ihr Leben und ihre Familie verändert. Doch die lebenslustige Sophie will ihr Leben nicht von der Krankheit bestimmen lassen und so versucht sie mit ihrem Schicksal einfach weiterzuleben. Ab dem 28.März 2013 in den deutschen Kinos.

Vom: 11. März 2013 | Autor:

Mit 21 Jahren fängt das Leben erst richtig an. Trotz der kraftraubenden Chemotherapie will die bildhübsche Sophie das vor sich hinleben in einem Krankenzimmer nicht zulassen. Sie will auf nichts verzichten und um das alles zu erleben bricht sie alle Regeln, die zur ihrer Heilung notwendig wären.

Sie taucht jeden Abend in eine neue Rolle. Dazu gehören wilde Partys, Alkohol, Flirten und Sex. Mit ihre 9 Perücken ist sie jeden Tag ein anderer Menschen. Mal trotzig selbstbewusst, mal romantisch verspielt oder kühl erotisch - je nach Haarfarbe und Frisur kommt ein anderes Stück Sophie zum Vorschein. Sie tanzt die Nächte mit ihrer langjährigen Freundin Annabel (Karoline Teska) durch. Obwohl die Haare ausfallen und auch die Kilos bei ihr purzeln, schafft ihr neues „Ich“ mit den Perücken ihr doch ein Selbstwertgefühl zu geben. Wenn sie die Haarprothesen trägt, vergisst sie die Krankheit und verdreht den Männern die Köpfe. Den Kampf und das Erlebte beschreibt sie jeden Tag in ihrem Blog im Internet, mit großem Erfolg. Sophie hat viele Fans und Menschen, die das gleiche Schicksal durchmachen, aber auch Menschen, die sie bewundern.

Ihr Leben ist wie ein Spiel, das jeder Zeit vorbei sein kann. Sie sucht nach keiner festen Liebe, denn sie will den Tag genießen. Aber dennoch verliebt sie sich in ihren besten Freund Rob (David Rott), der ihr viel Kraft. Aus Liebe und mit schweren Herzen beendet sie die Beziehung, auch im Glauben, dass für sie nie ernst gewesen ist.

Mit der Unterstützung ihrer Familie und viel Humor, Mut und Zuversicht gewinnt Sophie den Kampf gegen die Krankheit, aber verliert Rob an eine andere.

Erfrischend aufrichtig wird der Weg einer jungen Frau erzählt, die trotz Krebserkrankung nicht aufgibt und einfach weiterleben will. Sophies Art, die Dinge zu sehen, überrascht. Sie bringt das Publikum zum Lachen, wenn man es am wenigsten erwartet. Ein wundervoller Film, welcher das wahre Leben beschreibt. Freude, Angst, Trauer und Schmerz ergreifen den Zuschauer von Anfang an. Eine bewegende Komödie und Roman-Verfilmung, nach dem autobiografischen internationalen Bestseller "Heute bin ich blond: Das Mädchen mit den neun Perücken" der niederländischen Autorin Sophie van der Stap, wurde vom Regisseur Marc Rothemund perfekt umgesetzt.

Von:


Galerie


Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Kinocharts

  1. Die Unglaublichen 2
  2. Klassentreffen 1.0 - die unglaubliche Reise der Silberrücken
  3. The Nunb
  4. Ballon
  5. Das Haus der geheimnisvollen Uhren
  6. Das schönste Mädchen der Welt
  7. Mission: Impossible - Fallout
  8. Book Club - Das Beste kommt noch
  9. Searching
  10. The Predator - Upgrade

Ähnliche Artikel

Night School - Komödien-Highlight mit Kevin Hart                     (C)Foto: 2018 Universal Studios

01. November 2018

Night School - Komödien-Highlight mit Kevin Hart zurück auf der Schulbank

Halloween - Die Rückkehr des blutrünstigen Psychopathen Michael Myers    (C)Foto: Universal Pictures

24. Oktober 2018

Halloween - Die Rückkehr des blutrünstigen Psychopathen Michael Myers im Kino

Harry Potter™: The Exhibition                          (C)Foto: Warner Bros. Entertainment Inc., JKR

17. Oktober 2018

Harry Potter™: The Exhibition - Einblicke in Wizarding World in Babelsberg

Johnny English - Man lebt nur dreimal - Der trotteligste Geheimagent     (C)Foto: Focus Feature LCC.

24. September 2018

Johnny English - Man lebt nur dreimal - Der trotteligste Geheimagent der Welt

 Werk ohne Autor - Bildgewaltiges Drama - Tickets für die Deutschlandpremiere

22. September 2018

Werk ohne Autor - Bildgewaltiges Drama - Tickets für die Deutschlandpremiere


Schließen
«
»