Groß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit bomastischer Rockshow in Berlin

An Silvester spielte das Trans-Siberian Orchestra schon vor 750.000 Menschen auf der großen Silvesterparty in Berlin. Und gestern rockte das US-amerikanisches Musikprojekt um die drei kreativen Köpfe Paul O'Neill, Robert Kinkel und Jon Oliva (Savatage) erneut in Berlin und begeisterte die Besucher des Tempodrom mit einer riesigen Light- und Lasershow, gepaart mit super Sound und einer Rockshow!

Vom: 26. Januar 2014 | Autor: Dennis Hahn

Groß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in Berlin

Groß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in Berlin

Geboren wurde das Trans-Siberian (TSO) aus der Metal-Formation "Savatage". Diese Wurzel spürt man noch, doch die Mischung ist heute eine ganze Besondere: 80er/90er Jahre Metal gepaart mit Klassik von Beethoven, Mozart und Co., dazu auch etwas Folk, R&B sowie "Theatermusik".

Nach unzähligen Jahren, in denen es für die beiden kreativen Köpfe hinter TSO, Paul O’Neill und Jon Oliva, in ihrer Heimat Amerika ausschließlich überragende Kritiken für ihre Rockopern “Dead Winter Dead”, “Streets: A Rock Opera” und “Poets And Madmen” gab, konnte es die SAVATAGE & TSO Masterminds kaum abwarten, den europäischen Fans endlich genau das zu präsentieren, wovon bisher Millionen von Konzertbesuchern in den USA nicht aufhören können zu sprechen.

Und auch die Besucher des Konzertes im Berliner Tempodrom an diesem Abend, werden bestimmt noch zum Wochenanfang ihren Kollegen von dem über zweieinhalbstündigen Auftritt berichten. Ganze 18 Musiker und Sänger umfasst die Band um die Gitarristen Chris Caffery und Al Pitrelli, die ihr Handwerk als "Metal-Gitarristen" in Perfektion beherrschen, legen von Beginn an richtig los. Auch wenn es nicht mehr purer Metal ist, war der fantastische Sound von harten Riffs und krachende Doublebass-Einlagen von Drummer Jeff Plate geprägt.

Auf ihrer zweiten Europa-Tour, 2011 spielten sie das erste Mal in Europa, präsentierte die US-amerikanische Progressive-Rock-Band an diesem Abend eine Setlist ihren der größten Savatage Hits, einer Zusammenstellung von dem Album "Tales of Winter" und einer Auswahl aus der TSO Rockopern.

Das Publikum war bunt gemischt von Sakko-Trägern, über den "klassischen" Metal-Fan bis hin zum und kulturinteressierten Rentner-Pärchen, die das Trans-Siberian Orchestra bestimmt an Silvester im TV gesehen haben. Komplett gefüllt war die Halle leider trotzdem nicht.

Die Grundband mit den SAVATAGE-Recken Al Pitrelli, Chris Cafferey (beide Gitarre), Jeff Plate (Schlagzeug) und Johnny Lee Middleton (Bass), wurde von zwei Keyboard-Spielern, einem Streicher-Ensemble, Violinistin Asha Mevlana und zudem noch 10 Sängerinnen und Sänger unterstützt. Zusammen mit den Ausführungen des Erzählers Bryan Hick und dem immer wieder wechselnden Solo-Gesangsparts, mit Unterstützung des Chors, wurde diese Konzert es zu einem Rockspektakel, einem grandiosen Muscial und einer hell erleuchteten Operninszenierung zugleich.

Zusammenfassend könnte man auch sagen, eine perfekte Mischung aus THE WHO’s “Tommy”, Andrew Lloyd Weber Musicals und der Lichtshow vergangener und legendärer PINK FLOYD Konzerte. Ein opulenter Rockabend, sehr empfehlenswert!

Setlist:
Time and Distance
Winter Palace
Narration: Best Of Times
This Is the Time (1990) (Savatage)
Christmas Jam
Handful of Rain (Savatage)
A Last Illusion
Gutter Ballet (Savatage)
Narration: Satan
Misery
Mephistopheles' Return
Mozart/Figaro
Sparks
Narration: Poets & Madmen
The Hourglass (Savatage)
Someday
Child Unseen
Believe (Savatage)
Wish Liszt (Toy Shop Madness)
Narration: Beethoven's Heart
After the Fall
Wizards in Winter
All That I Bleed
Dreams of Fireflies (On a Christmas Night)
Carmina Burana
Narration: Lost Christmas Eve (Is there a wrong?)
Epiphany
The Mountain
Piano Solo / Deutschlandlied angespielt
Beethoven
Narration: Closing
Requiem (The Fifth)
Christmas Eve (Sarajevo 12/24) (Savatage)

Von: Dennis Hahn


Galerie

Groß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in BerlinGroß, größer, Trans-Siberian Orchestra - Mit überragender Lightshow in Berlin

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. The Book Of Fire - Mono Inc.
  2. Für immer - Vanessa Mai
  3. Hotspot - Pet Shop Boys
  4. Music To Be Murdered By - Eminem
  5. When We All Fall Asleep, Where Do We Go? - Billie Eilish
  6. Sarah Connor - Herz Kraft Werke
  7. Abbruch Abbruch - Antilopen Gang
  8. Platte - Apache 207
  9. Zenit - RAF Camora
  10. Mode - Depeche Mode

Ähnliche Artikel

 Kurt Krömer macht Stress - Vier Abende im September 2020               (C)Foto: Chris Noltekuhlmann

02. September 2020

Kurt Krömer macht Stress - Vier Abende im September 2020 in der Wuhlheide

Helene Fischer in Berlin - Sie schwitzte, schwebte und alle waren atemlos       (C)BerlinMagazine.de

11. August 2020

Offener Brief Berliner Veranstaltungs-/Eventbranche an Berliner Bürgermeister

VabaliSommerLeuchten - Das Vabali Spa läd zum Entspannen unterm Laternenhimmel   (C)Foto: vabali spa

20. Juni 2020

VabaliSommerLeuchten - Das Vabali Spa läd zum Entspannen unterm Laternenhimmel

Iron Maiden - Legacy Of The Beast Tour 2020 in der Waldbühne Berlin          (C)Foto: John McMurtrie

19. Mai 2020

Neuer Termin 2021: Iron Maiden - Ersatztermin für Sommer in Waldbühne bestätigt

11. März 2020

Roland Kaiser - Arena Tour 2020 und Berlin Konzert wird in den Mai verlegt


Schließen
«
»