Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner

Auf eine Bandgeschichte von 45 Jahren können Deep Purple zurückblicken, wobei von der Urbesetzung nur noch Schlagzeuger Ian Paice übrig geblieben ist. Doch auch die aktuelle Besetzung mit Roger Glover, Ian Gillan, Steve Morse und Don Airey begeistert nach wie vor Fans rund um den Erdball und so auch die gut 4000 Zuschauer, die heute in die Max-Schmeling-Halle nach Berlin gekommen waren.

Vom: 26. Oktober 2013 | Autor: Dennis Hahn

Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.de

Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner (C)BerlinMagazin.de

Um 20 Uhr betrat Special Guest Peter Frampton die Bühne. Das der Mann sein Handwerk beherrscht, muss wohl nicht mehr erwähnt werden. Grammy-Gewinner Frampton, der seine größten Erfolge in dern 70er Jahre hatte, war an diesem Abend deutlich anzumerken, dass er immer noch viel Freude am Spielen hat und spätestens bei "Baby I love you way" hatte er auch das Publikum im Griff und voll und ganz in seinen Bann gezogen. Nach 8 Songs und einer Stunde war dann aber auch leider schon wieder Schluß.

Nach einer halben Stunde Umbaupause, hinter einem großen weißen Vorhang, der vor der Bühne ausgebreitet wurde, ertönte dann um 21 Uhr das Intro, der Vorhang viel und die Mannen einer der größten Rockband aller Zeiten standen auf der Bühne der Max-Schmeling-Halle.

Los legten sie mit dem Song "Après Vous" von ihrem erst im April erschienenen, neuen Album "Now What?!". Nach wie vor ist es hundert Prozent handgemachte Musik, eben die gute alte Rockmusik. Produziert wurde diese mittlerweile 19. Studioalbum von einem der einflussreichsten Rockproduzenten aller Zeiten, Bob Ezrin, der schon für Alice Cooper, Pink Floyd und Kiss arbeitete.

So vielseitig wie das neue Album war auch die Auswahl der Songs an diesem Abend. Von ganz neuen Stücken, über eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen des Schaffens von Deep Purple mit "Strange Kind of Woman", "Lazy" und "Space Truckin'" bis hin zu den absoluten Klassikern und Welthits "Black Night" und natürlich "Smoke on the water".

Das Publikum, dass ebenso bunt gemischt war, kam nach und nach mehr in Fahrt und zollte der Leistung diese lebenden Rocklegende Tribut und feierte einfach 2 Stunden lang eine große Rock´n Roll Party.

Am Ende lässt sich als Fazit festhalten, dass Deep Purple auch nach dem Weggang von Gitarrist Ritchie Blackmore und dem Tod von Organist Jon Lord immer noch den Sprit und den Rock vergangener Tag auf eine unverkennbare Art und Weise live präsentieren und an die Fans rund um die Welt transportieren. So bleibt zu hoffen, dass uns diese Legende hoffentlich noch länger erhalten bleibt, weil das ist Hard Rock vom Feinsten und den "Miterfindern" dieses Genre!

Setlist:
Après Vous
Into the Fire
Hard Lovin' Man
Vincent Price
Strange Kind of Woman
Contact Lost
Guitar Solo (von Steve Morse)
Uncommon Man
The Well-Dressed Guitar
The Mule (incl. Drum Solo von Ian Paice)
Above and Beyond (Jon Lord gewidmet)
Lazy
Hell to Pay
Keyboard Solo (von Don Airey)
Perfect Strangers
Space Truckin'
Smoke on the Water

Zugabe:
Hush
Bass Solo (von Roger Glover)
Black Night

Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.de

Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner (C)BerlinMagazin.de

Von: Dennis Hahn


Galerie

Deep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.deDeep Purple - Unverwüstlicher Hard Rock begeistert Berliner                      (C)BerlinMagazin.de

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. The Book Of Fire - Mono Inc.
  2. Für immer - Vanessa Mai
  3. Hotspot - Pet Shop Boys
  4. Music To Be Murdered By - Eminem
  5. When We All Fall Asleep, Where Do We Go? - Billie Eilish
  6. Sarah Connor - Herz Kraft Werke
  7. Abbruch Abbruch - Antilopen Gang
  8. Platte - Apache 207
  9. Zenit - RAF Camora
  10. Mode - Depeche Mode

Ähnliche Artikel

 Kurt Krömer macht Stress - Vier Abende im September 2020               (C)Foto: Chris Noltekuhlmann

02. September 2020

Kurt Krömer macht Stress - Vier Abende im September 2020 in der Wuhlheide

Helene Fischer in Berlin - Sie schwitzte, schwebte und alle waren atemlos       (C)BerlinMagazine.de

11. August 2020

Offener Brief Berliner Veranstaltungs-/Eventbranche an Berliner Bürgermeister

VabaliSommerLeuchten - Das Vabali Spa läd zum Entspannen unterm Laternenhimmel   (C)Foto: vabali spa

20. Juni 2020

VabaliSommerLeuchten - Das Vabali Spa läd zum Entspannen unterm Laternenhimmel

Iron Maiden - Legacy Of The Beast Tour 2020 in der Waldbühne Berlin          (C)Foto: John McMurtrie

19. Mai 2020

Neuer Termin 2021: Iron Maiden - Ersatztermin für Sommer in Waldbühne bestätigt

11. März 2020

Roland Kaiser - Arena Tour 2020 und Berlin Konzert wird in den Mai verlegt


Schließen
«
»