CRISCHAs Debütalbum „Das Leben ist anders“ - Wahre Geschichten aus dem Leben

Am 04.04.2014 erschien das Debüt Album „Das Leben Ist Anders“. Es besticht musikalisch durch pompöse Streicherarrangements, rockige Gitarren, soulige Bläser und erzählt wahre Geschichten aus dem Leben, die oftmals unerwartet anders sind. Der vielseitige Entertainer lässt die Grenzen zwischen Rock, Pop, Funk, Musical und Klassik verschmelzen.

Vom: 07. April 2014 | Autor: Dennis Hahn

CRISCHAs Debütalbum „Das Leben ist anders“

CRISCHAs Debütalbum „Das Leben ist anders“

1985 kommt der Ausnahmefilm „Zurück in die Zukunft“ auf die Leinwand.

Zeitgleich erblickt in Reutlingen ein Ausnahmekünstler das Licht der Welt: CRISCHA.

Als Sänger und Person ist er mindestens genauso facettenreich wie Robert Zemeckis' Meisterwerk.

Bereits im frühen Kindesalter schildert er seine Träume detailliert dem Umfeld. In der Grundschule fällt er durch seine Dichtkunst auf. Ohne musikalischen oder gar literarischen familiären Hintergrund, kommt CRISCHA zur Musik.

Er entdeckt die Tasten für sich und beginnt fortan Rock 'n' Roll darauf zu spielen. Inspiriert durch die Musikfilme der Beatles komponiert er seine ersten eigenen Songs.

Das Musizieren mit Größen wie Allee der Kosmonauten oder Blackmail ermutigt ihn bereits in der Jugend seine Aufmerksamkeit noch stärker der Musik zu widmen. Mit „Garagenbands“ rockt der Mann mit dem unverwechselbaren Ausdruck in der Stimme, die Gemeindehäuser und Clubs dieser Welt. Doch CRISCHA ist längst darüber hinausgewachsen.

„Mich inspiriert im Prinzip alles und ich funktioniere wie ein Schwamm. Ich sauge Momente in mir auf und drücke sie später in meinen Songs aus.“, beschreibt CRISCHA seine empathische Ader mit einem Schmunzeln und fügt hinzu: „Dabei bin ich musikalisch in alle Richtungen offen.“

CRISCHA beschreibt in seinen deutschsprachigen Texten lebhaft, filmreife Geschichten. So setzen sich seine Kompositionen als kleine Pop und Rock Hymnen im Gehörgang seiner Fans fest.

Am 04.04.2014 erschien CRISCHAs Debutalbum „Das Leben ist anders“, welches von ihm, gemeinsam mit seinem Manager Attila Hermann im Mannheimer Naidoo / Herberger Studio produziert wurde. Das Album besticht musikalisch durch pompöse Streicherarrangements, rockige Gitarren und soulige Bläser und erzählt wahre Geschichten aus dem Leben, die oftmals unerwartet anders sind. Die Vielfalt wird groß geschrieben und erstreckt sich von Pop über Classic Rock, Funk bis hinzu Musical-artigen Arrangements, fernab von jeglichem Schubladen-Denken.

Für das Mastering zeichnet sich Carlos Péron verantwortlich, der bereits für Musiklegenden wie Jimi Hendrix, Chris Rea oder auch Luciano Pavarotti das Mastering machte.

CRISCHA live:

22.03.14 Stuttgart - Club Zentral
23.03.14 Freiburg - Waldsee
25.03.14 München - Feierwerk
26.03.14 Bayreuth - Das Zentrum
27.03.14 Augsburg - Kantine

Tickets: www.smarturl.it/CRISCHA-TOUR

Mehr Infos gibt es unter:
www.CRISCHA.de
www.facebook.com/CRISCHAmusik

Von: Dennis Hahn


Galerie

CRISCHAs Debütalbum „Das Leben ist anders“

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. The Book Of Fire - Mono Inc.
  2. Für immer - Vanessa Mai
  3. Hotspot - Pet Shop Boys
  4. Music To Be Murdered By - Eminem
  5. When We All Fall Asleep, Where Do We Go? - Billie Eilish
  6. Sarah Connor - Herz Kraft Werke
  7. Abbruch Abbruch - Antilopen Gang
  8. Platte - Apache 207
  9. Zenit - RAF Camora
  10. Mode - Depeche Mode

Ähnliche Artikel

Avi Kaplan - I’ll Get By - Nach dem Debütalbum nun auf Tour auch in Berlin  (C)Foto: Paradigm Agency

25. Februar 2020

Avi Kaplan - I’ll Get By - Nach dem Debütalbum nun auf Tour auch in Berlin

24. Februar 2020

Berlinale 2020 - Movie meets Media - Goldene Momente und Gespräche im Adlon

VeggieWorld 2020 - Die Messe für den veganen Lebenssti in Berlin (C)Foto:Andreas Gebert//VeggieWorld

24. Februar 2020

VeggieWorld 2020 - Die Messe für den veganen Lebensstil in Berlin

Crash Test Dummies - Kanadischen Folk-Rocker um Sänger Brad Roberts      (C)Foto: Crash Test Dummies

23. Februar 2020

Crash Test Dummies - Kanadischen Folk-Rocker um Sänger Brad Roberts in Berlin

Berlinale 2020 - L’Oréal Paris Bar - Room No. 311 - Bar-Opening mit VIP´s     (C)Foto: L’Oréal Paris

23. Februar 2020

Berlinale 2020 - L’Oréal Paris Bar - Room No. 311 - Bar-Opening mit VIP´s


Schließen
«
»