CHRIS de BURGH & BAND - Im Frühjahr 2015 mit neuen Songs und alten Hits auf Tour

Sein aktuelles Album „The Hands of Man“ (VÖ: 24.10.2014, Starwatch Entertainment/Sony) stellt Chris de Burgh in den Mittelpunkt der gleichnamigen Deutschlandshows von April bis Mai 2015 – am 19. Mai 2015 im Tempodrom in Berlin.

Vom: 17. September 2014 | Autor: Dennis Hahn

CHRIS de BURGH & BAND - Im Frühjahr 2015 auf Tour                          (C)Foto: Ferryman Product

CHRIS de BURGH & BAND - Im Frühjahr 2015 auf Tour (C)Foto: Ferryman Product

Das mit seiner Tourband eingespielte 20. Studio-Opus des irischen Singer/Songwriters ist „eine Reflektion darüber, wer ich heute bin und über welche Themen ich nachdenke“. So bezieht sich das Titelstück sowohl auf das Gute als auch Schlechte, das die Menschheit vollbringt.

Die erste Single „The Keeper of The Keys“ wiederum dreht sich „um das Recht jedes Einzelnen auf ein Leben in Würde und auf Bildung“. Musikalisch beinhaltet der in die zwei Bereiche „Sunrise“ und „Sunset“ gegliederte Tonträger unterschiedliche Genres: „The Fields Of Agincourt“ ist ein klassisches Chris-de-Burgh-Epos, „Where Would I Be“ eine sensible Ballade, während „There Goes My Heart Again“ im Stil einer 30er-Jahre-Bigband swingt. „Beim Komponieren“, verrät der Sänger/Gitarrist/Pianist, „denke ich oft daran, wie die Songs als fertiges Produkt klingen. Ich stelle mir vor, wie die Konzertbesucher darüber sprechen und rätsele, ob sie es genossen haben. Stets versuche ich, mich in die Position des Zuhörers hineinzuversetzen und einzufühlen.“ Aufgrund dieser Empathie sind die Gastspiele von Chris de Burgh, der als äußerst gut gelaunter Entertainer das Publikum völlig in der Hand hat, alle mit seinem Charme überschwemmt und viel mehr als nur ein Schmusesänger ist, emotionale Ereignisse.

Glücksgefühle spielen dabei eine große Rolle – vor allem dann, wenn er das Auditorium mit seinen vielen Hits wie „Don’t Pay The Ferryman“, „Ship To Shore“, „High On Emotion“, „Where Peaceful Waters Flow“, „Missing You“ und natürlich auch „Lady In Red“ zu Begeisterungsstürmen hinreißt!

Konzert-Termin Berlin: 19. Mai 2015, Tempodrom

Von: Dennis Hahn


Galerie

CHRIS de BURGH & BAND - Im Frühjahr 2015 auf Tour                          (C)Foto: Ferryman Product

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Santiano - MTV unplugged
  2. The Cure - Curaetion 25 Anniversary
  3. Tim Bendzko - Filter
  4. Captial Bra & Samra - Berlin lebt 2
  5. Alter Bridge - Walk the Sky
  6. Sarah Connor - Herz Kraft Werke
  7. Seeed - Bam Bam
  8. Jethro Tull - Stormwatch
  9. Sido - Ich & keine Maske
  10. Kummer - Kiox

Ähnliche Artikel

Made in Berlin - Die Messe mit Highlights aus der Region                     (C)Foto: Made in Berlin

08. November 2019

Made in Berlin - Die Messe mit Highlights aus der Region

Airbourne - Runnin’ Wild - Australischer Rock mit knallharten Riffs in Berlin (C)Foto:BerlinMagazine

08. November 2019

Airbourne - Runnin’ Wild - Australischer Rock mit knallharten Riffs in Berlin

Iron Maiden - Legacy Of The Beast Tour 2020 in der Waldbühne Berlin          (C)Foto: John McMurtrie

07. November 2019

Iron Maiden - Legacy Of The Beast Tour 2020 in der Waldbühne Berlin

Hans Zimmer - Europa-Tournee 2021 - Der Gigant der Filmmusik                 (C)Foto: Frank Embacher

05. November 2019

Hans Zimmer - Europa-Tournee 2021 - Der Gigant der Filmmusik

Volbeat - Rewind, Replay, Rebound World Tour - Rocker kommen nach Berlin (C)Foto: Ross Halfin

02. November 2019

Volbeat - Rewind, Replay, Rebound - Über 2 Stunden Power Rock´n Roll in Berlin


Schließen
«
»