Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall - Ein Abend, eine Stimme

Die amerikanische Musikerin und Multiinstrumentalistin Beth Hart entblößt ihren hingebungsvollen Fans in ihrer zweiten Veröffentlichung im Jahre 2018, Live At The Royal Albert Hall, ihre Seele, Ängste, Hang-ups und Dilemmas. Und das auf eine musikalische Art und Weise, die gerade durch ihre bekannt überragende und einzigartige Stimme, schnell jeden Zuhörer packt.

Vom: 05. Dezember 2018 | Autor: Dennis Hahn

 Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                                 (C)Foto: Christie Goodwin

Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall (C)Foto: Christie Goodwin

Vor ihrer dreiköpfigen Touring-Band wechselt Beth Hart von der Gitarre zu ihrem mit Kerzenlicht beleuchteten Klavier, während sie durch eine Reihe kleiner und beliebter Großstadtszenen reist, immer mit etwas Herzschmerz dabei. Das hört sich vielleicht etwas schnulzig an, beschreibt aber ganz gut die Stimmung des Konzertes von Beth Hart in der Royal Albert Hall in London.

Nachdem Sie ja nun schon einige Alben veröffentlicht hat, steigt leider auch immer mehr die Chance, dass die Show nicht die persönlichen Favoriten enthält. Aber um es mal vorwegzunehmen,Hart schafft es super, einen Mix aus ihrer bisher 25jährigen Karriere zusammen zu stellen und vielleicht sogar neue Favoriten zu kreieren.

Ihre Band besteht aus Jon Nichols (Gitarre), Bob Marinelli (Bass) und Bill Ransom (Schlagzeug), die in der abgedunkelten Royal Albert Hall in London als erstes auf die Bühne laufen und applaudieren.

Alles, was man dann hört, ist Harts kristallklare Stimme, die durch das herrliche Soundsystem erklingt. Als Beth Hart dann selbst die Bühne betrat, kam sie den Zuhörern vorab sehr nahe und es wurde persönlich, indem sie winkte und auch einige Zuschauer umarmte.

 Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                                 (C)Foto: Christie Goodwin

Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall (C)Foto: Christie Goodwin

Ein ganz besonderer Moment, der für die Fans bestimmt in Erinnerung bleibt und auch schon als Symbol der Nähe und intimen Rahmens dieses Abends steht.

Nach einer kurzen souligen Nummer wandte sich Beth Hart der Band zu und sie gingen mit "For My Friend" direkt in den Rock-Modus über. Damit zeigte sie London, dass sie Jazz, Rock und Blues mischen kann, ohne sich in ein bestimmtes Genre einzuordnen.

Nichols wechselte seine Gitarren im Laufe der Zeit, als das Konzept einer "Setlist" langsam zu verschwinden schien.

Als Beth jedoch zu ihrem mit Kerzen überzogenen Klavier für den Titel "Take It Easy On Me" ging, konnten "wir" als Publikum sie „verstehen“ und erahnen, was sie in ihrem Leben schon mitmachen und erleben musste.

Es ist wichtig, Beth Harts Fähigkeiten als Multiinstrumentalistin nicht zu übersehen, besonders wenn ihr Bassist an den Flügel geht, als sie einen wunderschönen Akustikbass von Ibanez Guitars umhängt für ihre Originalkomposition Boogie Man (nicht die Freddie King-Nummer).

"Ugliest House On The Street" ist einer meiner absoluten Live-Favoriten und hat einen groovigen, perkussiven Beat, der von Ransom produziert wird und der sehr gut funktioniert.

Dann versuchte Hart herauszufinden, wo sich ihre Mutter in der Menge befindet, um hinzugehen und zu sagen: "Mama, this one´s for you!' Zu diesem Zeitpunkt hätte man eine Stecknadel in der Halle fallen hören können.

Wenn Sie Beth Hart entweder zum ersten Mal oder auch schon mehrmals live sehen haben, erhalten Sie nicht nur eine "Performance", sondern auch eine Frau, die ihr Herz und ihre Seele so sehr "ausgießt", dass Sie nicht anders können, als dies zu spüren! Als hätten sie sich in eine private Therapiesitzung eingeschlichen, natürlich im positiven Sinne!

Ein allgemeines Gefühl der Positivität und der Glaube an die Liebe liegt an diesem Abend genauso in der Luft, wie der Hauch von Power-Rock-Blues. Nicht nur das Publikum vor Ort quittierte dies mit überschwänglichen Applaus, auch wenn man im Wohnzimmer sitzt kommt das Gefühl und die Power rüber. Danke Beth Hart!

Veröffentlichungstermin: 30. November 2018

 Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall

Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall

Tracklisting:
1 As Long As I Have A Song
2 For My Friends
3 Lifts You Up
4 Close To My Fire
5 Bang Bang Boom Boom
6 Good As It Gets
7 Spirit Of God
8 Baddest Blues
9 Sister Heroine
10 Baby Shot Me Down
11 Waterfalls
12 Your Heart Is As Black As Night
13 Saved
14 The Ugliest House On The Block
15 Spiders In My Bed
16 Take It Easy On Me
17 Leave The Light On
18 Mama This One's For You
19 My California
20 Trouble
21 Love Is A Lie
22 Picture In A Frame
23 Caught Out In The Rain

Bonus features:
Behind The Scenes Video
Beth Hart Interview

Von: Dennis Hahn


Galerie

 Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                                 (C)Foto: Christie Goodwin Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                           Beth Hart - Live At The Royal Albert Hall                                 (C)Foto: Christie Goodwin

Diesen Artikel teilen


Kommentare

Aktuelle Musikcharts

  1. Alles Oder Nix II - Xatar
  2. Jennifer Rostock bleibt. - Jennifer Rostock
  3. Redemption - Joe Bonamassa
  4. Zwischen den Welten - PUR
  5. Welcome To The Hood - King Orgasmus One
  6. Living The Dream - Slash feat. Myles Kennedy & The Conspirators
  7. Überall zu Hause - Christina Stürmer
  8. The Big Bad Blues - Billy F Gibbons
  9. Schlaftabletten, Rotwein V - Alligatoah
  10. Kamikaze - Eminem

Ähnliche Artikel

Adventskalender 2018 - Tag 13 - Fantasy - Das große Jubiläumsalbum           (C)Foto: Sandra Ludewig

13. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 13 - Fantasy - Das große Jubiläumsalbum

Alice Cooper - Ol‘Black Eyes is Back-Tour - Show-Spektakel zum 50. Jubiläum        (C)Foto: Rob Fenn

12. Dezember 2018

Alice Cooper - Ol‘Black Eyes is Back-Tour - Show-Spektakel zum 50. Jubiläum

Cher - Here We Go Again Tour - Nach 15 Jahren wieder in Deutschland          (C)Foto: Machado Cicala

12. Dezember 2018

Cher - Here We Go Again Tour - Nach 15 Jahren wieder in Deutschland

 Heino - ... und Tschüss - Mit dem Abschiedsalbum in den Charts            (C)Foto: Dominik Beckmann

08. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 8 - Heino - ... und Tschüss

Adventskalender 2018 - Tag 7 - Matthias Reim - Meteor Bonus Hits Version         (C)Foto: Sven Sindt

07. Dezember 2018

Adventskalender 2018 - Tag 7 - Matthias Reim - Meteor Bonus Hits Version


Schließen
«
»